Ärzte Zeitung, 10.12.2008

Forschungspreis Dermatologie ausgeschrieben

MÜNCHEN (eb). Das Unternehmen Astellas Pharma schreibt in diesem Jahr erneut den Astellas Forschungspreis Dermatologie für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten über entzündliche Hauterkrankungen aus. Das Unternehmen unterstützt mit dem Preis zwei Projekte mit einem Hauptpreis von 5000 Euro und einem Förderpreis von 2500 Euro.

Bewerben können sich alle Wissenschaftler, die in Deutschland auf dem Gebiet der entzündlichen Hauterkrankungen forschen. Außer Anschreiben, Lebenslauf und Publikationsverzeichnis sollen Bewerber auf etwa fünf Seiten ihr Projekt darstellen und ihre Forschungsergebnisse erläutern. Die Anmeldungen müssen bis zum 13. März des kommenden Jahres per Post an das Unternehmen geschickt werden.

Astellas Forschungspreis Dermatologie, Postfach 1415, 85732 Ismaning

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Vier von zehn Diabetes-Fälle ließen sich verhindern

Durch Abspecken von drei bis sechs Kilo in der Bevölkerung ließen sich 40 Prozent der Diabetesfälle verhindern. mehr »

Patientenakte wird zum Herzstück der Digitalisierung

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe will bei der Digitalisierung weiter aufs Tempo drücken. Die elektronische Patientenakte wird dabei zum Motor der Vernetzung. mehr »

Lücken in der Hausarztmedizin wachsen

Gegenläufige Trends kennzeichnen die Bundesärztestatistik für 2016: Die Zahl der Ärzte erreicht ein neues Rekordhoch. Doch der Zuzug ausländischer Ärzte kompensiert die Probleme der Überalterung kaum. mehr »