Ärzte Zeitung online, 11.12.2008

Vogelgrippe in Mastbetrieb in Niedersachsen entdeckt

HANNOVER/CLOPPENBURG (dpa). In einem Putenmastbetrieb im Kreis Cloppenburg in Niedersachsen ist eine milde Form der Vogelgrippe entdeckt worden.

Alle 9000 Tiere seien geschlachtet worden, sagte ein Sprecher des Landwirtschaftsministeriums in Hannover am Mittwoch. Es handele sich jedoch nicht um das hochgefährliche Virus H5N1.

Für Menschen bestehe keine Gefahr. Rund um den Betrieb wurde ein 1000-Meter-Sperrgebiet eingerichtet, die Ställe werden gereinigt. In anderen Geflügelbetrieben des Kreises wurde dem Ministerium zufolge nichts Auffälliges festgestellt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »