Ärzte Zeitung, 17.12.2008

Erstmals wurde in USA ein Gesicht transplantiert

NEU-ISENBURG (eis). Erstmals ist jetzt auch in den USA eine Gesichtstransplantation vorgenommen worden. Ein Chirurgenteam um Dr. Maria Siemionow aus Cleveland habe bei einer Frau 80 Prozent des Gesichts mit Gewebe einer Toten rekonstruiert, meldet die "New York Times".

Solche Transplantationen waren bisher weltweit nur dreimal vorgenommen worden: zwei davon in Frankreich und eine in China (wir berichteten).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »