Ärzte Zeitung online, 29.12.2008

Mädchen auf Madagaskar kommt mit acht Zehen am Fuß zur Welt

ANTANANARIVO (dpa). Eine Laune der Natur hat einem Mädchen auf der Afrika vorgelagerten Tropeninsel Madagaskar bei der Geburt einen Fuß mit acht Zehen beschert. Die kleine Jessica aus der Hafenstadt Tamatave an der Ostküste der weltweit viertgrößten Insel soll Anfang 2009 operiert werden, auch wenn noch nicht klar ist, wer den Eingriff bezahlt.

Die Operation koste pro Zeh umgerechnet 60 Euro, berichtet die Zeitung"Le Quotidien" am Montag. Die allein erziehende Mutter hat das Geld jedoch nicht. Die Behörden haben zu Spenden aufgerufen, damit das Kind schnellstens operiert wird und auf zwei gesunden Füßen Stehen und Laufen lernen kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »