Ärzte Zeitung online, 06.01.2009

Ärzte zufrieden mit Genesung von Althaus

Wien (dpa). Die österreichischen Ärzte von Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus sind sehr zufrieden mit dem Heilungsprozess des CDU-Politikers. Das teilte der Leiter der Unfallchirurgie des Krankenhauses in Schwarzach im Pongau am Dienstag der Presseagentur APA mit. Gehen könne Althaus jedoch noch nicht. "Das geht nicht so schnell," sagte Primarius Franklin Genelin.

Althaus war am Neujahrstag beim Skifahren auf der steirischen Riesneralm mit einer 41-jährigen Slowakin zusammengestoßen. Die Frau kam dabei ums Leben, Althaus erlitt unter anderem eine schwere Kopfverletzung. Althaus habe die Nacht gut verbracht, sagt Genelin, der sich auch weiterhin zuversichtlich für die Genesung des Ministerpräsidenten zeigte. Ein Termin für den Rücktransport nach Deutschland stand noch nicht fest.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »