Ärzte Zeitung online, 20.01.2009

Philippinisches Militär lehnt Forderung der Entführer auf Jolo ab

MANILA (dpa). Das philippinische Militär sucht weiter nach den drei verschleppten Rotkreuzmitarbeitern im Süden des Landes. Es lehnte die Forderung der Entführer ab, die Suche einzustellen. Der Schweizer, ein Italiener und eine Einheimische sind nach Überzeugung des Militärs in den Händen der muslimischen Terrororganisation Abu Sayyaf.

"Wenn wir mit dem Druck nachlassen, geben wir ihnen nur mehr Bewegungsfreiheit", sagte der Stabschef der Armee, General Alexander Yano. "Der Druck muss aufrechterhalten werden, damit wir ihren Bewegungskreis einschränken können."

Die drei waren vergangene Woche auf der Insel Jolo 1000 Kilometer südlich von Manila verschleppt worden. Abu Sayyaf hat schon mehrfach mit spektakulären Entführungen und Lösegeldforderungen Schlagzeilen gemacht.

Topics
Schlagworte
Panorama (30492)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »