Ärzte Zeitung online, 26.01.2009

Welternährungskonferenz berät über Kampf gegen Hunger

MADRID (dpa). Minister und Regierungsbeamte aus 95 Staaten kommen am Montag um 10 Uhr zur Welternährungskonferenz der Vereinten Nationen in Madrid zusammen. Auf dem zweitägigen Treffen in der spanischen Hauptstadt soll unter anderem ein Zeitplan für den Kampf gegen den Hunger verabschiedet werden. 

Außerdem wollen die Teilnehmer die Fortschritte seit dem Welternährungsgipfel im Juni 2008 in Rom analysieren. Hilfszusagen von Geberstaaten stehen nicht auf der Tagesordnung der Madrider Konferenz. Hilfsorganisationen hatten vor dem Treffen konkrete Lösungen im Kampf gegen den Hunger verlangt. Weltweit leiden fast eine Milliarde Menschen unter Hunger.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »