Ärzte Zeitung online, 27.01.2009

Luftbrücke bringt verletzte Kinder aus Kabul nach Hamburg

HAMBURG (dpa). Mit einem Hilfsflug sollen an diesem Freitag 75 verletzte und kranke afghanische Kinder von Kabul nach Hamburg gebracht werden. Sie sollen im Rahmen einer Hilfsaktion in verschiedenen deutschen Kliniken operiert werden.

Mit einer Chartermaschine fliegen zunächst 19 in Deutschland behandelte afghanische Kinder von Hamburg aus zurück in ihre Heimat, sagte Markus Dewender, Vereinsvorsitzender von "Kinder brauchen uns". Anschließend gehen die 75 kranken Kinder in Kabul an Bord.

Die jungen Patienten zwischen 18 Monaten und 16 Jahren sollen dann auf verschiedene deutsche Kliniken verteilt und dort operiert werden. Die Luftbrücke wird bereits zum dritten Mal von "Kinder brauchen uns" organisiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »