Ärzte Zeitung, 05.02.2009

Willkommen in der Klinik - aus dem Leben junger Ärzte

Sat.1 zeigt neue Serie "Klinik am Alex" über den Arbeitsalltag von Assistenzärzten / Erste Folge sahen 1,42 Millionen Zuschauer

NEU-ISENBURG (bee). Mit der Spielfilm-Serie "Klinik am Alex" bringt der Privatsender Sat.1 jeden Donnerstagabend um 22.15 Uhr eine neue Klinikserie auf den deutschen Fernsehmarkt. Thema: der Alltag von jungen Assistenzärzten.

Um die beiden geht es: Luisa Keller (Jana Voosen) und Dr. Stephan Roth (Andreas Brucker).

Foto: Sat.1

Der erste Arbeitstag im Krankenhaus für zwei junge Assistenzärzte: Wer neu ist, muss sich hinten anstellen. Sei es bei der Spind-Verteilung, bei der Sitzordnung im Besprechungsraum, bei den Patienten. Ein unbedachter Halbsatz und ein Assistenzarzt im dritten Jahr muss den Vormittag über den Schwestern helfen -  Anweisung der Chefärztin. Er muss auch zusehen, wenn den Kollegen ein schwer verletzter Motorradfahrer während der Operation stirbt. Willkommen in der Klinik!

Die Sat.1-Serie soll den Arbeitsalltag und die Kämpfe junger Assistenzärzte in einer Berliner Klinik darstellen. Luisa Keller und Salomon Mercier werden von den anderen vier Assistenzärzten als die neuen Konkurrenten begrüßt. "Wir waren doch schon vier, was sollen die zwei neuen noch" - mit diesem Credo der Älteren kann das Mobbing beginnen. Wäre da nicht noch das Herz, das vor allem bei Luisas Diagnosen oft die Hauptrolle spielt. "Aus Gefühl heraus helfen, wir sind doch nicht im Yoga-Zentrum", kommentiert Oberarzt Dr. Stephan Roth. Der gut aussehende Arzt - gespielt von Andreas Brucker -  und Ärztin Luisa Keller (Jana Voosen) sind die Hauptfiguren. Irgendwann während der nächsten 27 Folgen wird sich zwischen dem Oberarzt und der Assistenzärztin eine Romanze anbahnen - das ahnt nicht nur der Zuschauer, sondern auch Pfleger Piefke, die gute Seele auf der Station.

Sat.1 geht mit dieser neuen Klinikserie ins Rennen, nachdem die erste Staffel der Serie "Dr. Molly & Karl" zwar in den Kritiken gelobt, aber beim Zuschauer gefloppt war. Für den Auftakt der Serie haben sich vergangenen Donnerstag 1,42 Millionen Fernsehzuschauer interessiert - heute Abend läuft die zweite Folge.

Topics
Schlagworte
Panorama (30169)
Personen
Stephan Roth (11)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »