Ärzte Zeitung online, 04.02.2009

Belgier haben zusammen 45 000 Tonnen Übergewicht

BRÜSSEL (dpa). Ein Übergewicht von zusammen 45 000 Tonnen bringen die dicken Belgier auf die Waage. Das hat die belgische Krebsstiftung ermittelt, um vor den Gefahren des Übergewichts zu warnen.

Jeder zweite Erwachsene und jedes zehnte Kind ist nach Angaben der Stiftung vom Mittwoch zu dick. Das überflüssige Fett der knapp elf Millionen Einwohner des Königreichs addiere sich auf ein Gewicht, dass der Ladung von 900 Eisenbahnwaggons oder einer Herde von 9000 Elefanten entspräche, meldete der flämische Rundfunksender VRT.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »