Ärzte Zeitung online, 04.02.2009

Belgier haben zusammen 45 000 Tonnen Übergewicht

BRÜSSEL (dpa). Ein Übergewicht von zusammen 45 000 Tonnen bringen die dicken Belgier auf die Waage. Das hat die belgische Krebsstiftung ermittelt, um vor den Gefahren des Übergewichts zu warnen.

Jeder zweite Erwachsene und jedes zehnte Kind ist nach Angaben der Stiftung vom Mittwoch zu dick. Das überflüssige Fett der knapp elf Millionen Einwohner des Königreichs addiere sich auf ein Gewicht, dass der Ladung von 900 Eisenbahnwaggons oder einer Herde von 9000 Elefanten entspräche, meldete der flämische Rundfunksender VRT.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »