Ärzte Zeitung online, 06.02.2009

Unfall im Chemieunterricht: 26 Leichtverletzte

BOCHUM (dpa). Bei einem Unfall im Chemieunterricht sind 24 Schüler und zwei Lehrer am Freitag an einer Bochumer Realschule leicht verletzt worden.

In der zweiten Stunde kam es nach Polizeiangaben in der neunten Klasse während eines Experimentes zu einer Wasserstoff-Sauerstoff-Verpuffung. Schüler und Lehrer erlitten Verletzungen wie Knalltraumata und Schnittwunden.

Der genaue Unfallhergang war nach Polizeiangaben zunächst unklar. Die Verletzten kamen zur Untersuchung und Behandlung in umliegende Krankenhäuser. Ein Schüler musste mit einer Augenverletzung in der Klinik bleiben. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.

Topics
Schlagworte
Panorama (30363)
Wirkstoffe
Sauerstoff (470)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »