Ärzte Zeitung, 10.02.2009

Gewaltopfer in Schulen oft vernachlässigt

BREMEN (dpa). Nach heftigen Schlägereien in der Schule stehen einem Experten zufolge vor allem die Täter im Mittelpunkt. Die verprügelten Jungen werden dagegen oft vernachlässigt. Das kritisiert Volker Mörchen, Mitarbeiter des Bremer JungenBüros. Schätzungen zufolge erlebe etwa jeder zehnte Junge Mobbing in der Schule oder auf der Straße. Genauso viele würden Opfer von sexueller Gewalt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30363)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »