Ärzte Zeitung online, 20.02.2009

TÜV: Spalt an Rolltreppen kann zur gefährlichen Falle werden

KÖLN (dpa). Rolltreppen sind zwar laut TÜV grundsätzlich sicher, können aber vor allem für kleine Kinderfüße zur gefährlichen Falle werden. Grund dafür sei ein nur bis zu vier Millimeter schmaler Spalt zwischen beweglicher Stufe und feststehender Seitenwand, erklärte der TÜV Rheinland am Freitag in Köln.

Vor allem Träger von Turnschuhen, Kunststoff-Sandalen oder Plastikstiefeln müssten aufpassen, da durch Reibung Wärme entstehe, wenn der Schuh an der Wand entlang schleife. Dadurch wird das Plastik-Material weich und zieht sich blitzschnell in die schmalen Ritze, wie ein Experte sagte. Die Folge könnten schwere Verletzungen sein.

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »