Ärzte Zeitung online, 03.03.2009

Franzosen lieben Baguettes mehr als Hamburger

PARIS (dpa). Der US-Hamburger hat es schwer in Frankreich. Die Franzosen halten nach einer am Dienstag veröffentlichen Studie ihrem Schinken-Baguette die Treue.

Auf einen verkauften Fleischklops im Brötchen kommen demnach acht mit Schinken belegte Baguettes. Frankreich sei damit das einzige europäische Land, in dem mehr traditionelle Brote als Hamburger verspeist würden, heißt es in der Umfrage. Die klassische Variante mit Butter und Schinken wird auch "parisienne" genannt.

In Anlehnung an den Big-Mac-Index der britischen Zeitschrift "Economist" zum Vergleich der Kaufkraft haben die Autoren der Studie landesweit die Preise der Schinken-Baguettes verglichen. Derzeit ist "la parisienne" mit 1,91 Euro auf Korsika am billigsten und mit durchschnittlich 3,27 Euro in Paris am teuersten. In der Nähe von Sehenswürdigkeiten kann es noch erheblich teurer werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »