Ärzte Zeitung online, 03.03.2009

Franzosen lieben Baguettes mehr als Hamburger

PARIS (dpa). Der US-Hamburger hat es schwer in Frankreich. Die Franzosen halten nach einer am Dienstag veröffentlichen Studie ihrem Schinken-Baguette die Treue.

Auf einen verkauften Fleischklops im Brötchen kommen demnach acht mit Schinken belegte Baguettes. Frankreich sei damit das einzige europäische Land, in dem mehr traditionelle Brote als Hamburger verspeist würden, heißt es in der Umfrage. Die klassische Variante mit Butter und Schinken wird auch "parisienne" genannt.

In Anlehnung an den Big-Mac-Index der britischen Zeitschrift "Economist" zum Vergleich der Kaufkraft haben die Autoren der Studie landesweit die Preise der Schinken-Baguettes verglichen. Derzeit ist "la parisienne" mit 1,91 Euro auf Korsika am billigsten und mit durchschnittlich 3,27 Euro in Paris am teuersten. In der Nähe von Sehenswürdigkeiten kann es noch erheblich teurer werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »