Ärzte Zeitung online, 09.03.2009

Frau mit Hammer dringt in Zimmer von todkrankem Big-Brother-Star

LONDON (dpa). Eine Frau mit einem Hammer ist in das Krankenhauszimmer der todkranken britischen Ex-Big-Brother-TeilnehmerinJade Goody eingedrungen. Goody sei in der Londoner Klinik aufgewacht, als die Frau mit dem Werkzeug über ihr lehnte, teilte Goodys Sprecher am Montag mit.

Die Polizei nahm die 41-Jährige fest, sie kam anschließend aber wieder frei. Nach Medienberichten hatte sie über der Kranken gebetet und Lieder gesungen. Goody leidet an Krebs im fortgeschrittenen Stadium und hat nach Angaben der Ärzte nur noch wenige Wochen zu leben. Die 27-Jährige hatte sich entschieden, ihr Sterben in den Medien zu vermarkten, um das Geld ihren kleinen Söhnen zu geben.

Lesen Sie dazu auch:
Hospiz-Stiftung sieht im Fall "Goody" positive Seiten
Der öffentliche Tod der Engländerin Jade Goody

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)
Krebs (10254)
Krankheiten
Krebs (5075)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »