Ärzte Zeitung online, 09.03.2009

Toter Säugling in Berliner Altkleider-Container gefunden

BERLIN/ENGEN (dpa). Die Leiche eines Säuglings ist am Montag in einem Altkleider-Container in Berlin entdeckt worden. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, machte ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes den grausigen Fund, als er den Container entleerte.

Nähere Einzelheiten wie das Geschlecht und das Alter des Babys sowie die Todesursache waren noch nicht bekannt. Der tote Säugling sollte obduziert werden. Eine Obduktion soll auch Aufschluss über die Ursache für den Tod eines neugeborenen Mädchens geben, dessen Leiche am Sonntag nahe Engen (Baden-Württemberg) entdeckt worden war.

Erste Ergebnisse der Untersuchung sollten nach Angaben eines Polizeisprechers frühestens am Montagnachmittag vorliegen. Der in eine Plastiktüte gewickelte Säugling war am Sonntag in der Nähe einer Grillhütte gefunden worden.

Wie der "Südkurier" (Montag) berichtet, hatten junge Leute dort in der Nacht ein Fest gefeiert und das Kind am Morgen entdeckt. Es war offenbar "gerade erst geboren", wie ein Polizeisprecher sagte. Von der Mutter gebe es keine Spur, hieß es.

Topics
Schlagworte
Panorama (30492)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »