Ärzte Zeitung online, 13.03.2009

Ärzte und Freund nach Tod von Model Anna Nicole Smith angeklagt

LOS ANGELES (dpa). Zwei Jahre nach dem plötzlichen Tod des US-Models Anna Nicole Smith durch eine Medikamenten-Überdosis sind am Donnerstag Haftbefehle gegen drei Bekannte von Smith ergangen.

Wie die "Los Angeles Times" berichtete, werden Smiths Anwalt und früherem Freund, Howard K. Stern, sowie zwei Ärzten Verschwörung und illegale Medikamentenbeschaffung vorgeworfen. Das Trio habe Smith "wiederholt und maßlos" mit Medikamenten versorgt, hieß es in einer Mitteilung der kalifornischen Justizbehörde. Den Ärzten wird unter anderem die Fälschung von Rezepten vorgeworfen, Stern die "Beschaffung, Übermittlung und Verabreichung" der Pillen.

Smith war am 8. Februar 2007 in einem Hotel im US-Staat Florida bewusstlos aufgefunden worden. In einem Krankenhaus konnten die Ärzte dann nur noch den Tod der 39-Jährigen feststellen. Nach den damaligen Ermittlungen der Behörden in Florida war das Ex-Playmate von ihrer Psychiaterin mit starken Tabletten versorgt worden, darunter Schlafmittel und muskelentspannende Pillen. Die meisten Rezepte waren auf den Namen ihres Lebensgefährten Stern ausgestellt worden. In einem Zeitraum von wenigen Wochen könnte Smith rund 600 Pillen eingenommen haben, hieß es.

Topics
Schlagworte
Panorama (30498)
Recht (11949)
Organisationen
Los Angeles Times (84)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »