Ärzte Zeitung online, 16.03.2009

Ärzte ohne Grenzen in Belgien bestätigt Freilassung der Helfer

BRÜSSEL. Ärzte ohne Grenzen-Belgien bestätigte nach Angaben der Nachrichtenagentur Belga die Freilassung der drei ausländischen Helfer sowie eines sudanesischen Mitarbeiters.

"Die vier Helfer wurden frei gelassen und von unserem Einsatzleiter in El-Facher in Empfang genommen", sagte Koen Baetens, Sprecher von Ärzte ohne Grenzen-Belgien am Samstag.

Lesen Sie dazu auch:
Drei Mitarbeiter von "Ärzte ohne Grenzen" im Sudan entführt - Abzug der verbleibenden Teams
Sudan weist "Ärzte ohne Grenzen" aus
"Ärzte ohne Grenzen" sucht dringend neue Mitarbeiter

Topics
Schlagworte
Panorama (30502)
Organisationen
Ärzte ohne Grenzen (415)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »