Ärzte Zeitung online, 17.03.2009

Ministerpräsident Althaus kehrt nach Thüringen zurück

ALLENSBACH (dpa). Ministerpräsident Dieter Althaus (CDU) kehrt nach seiner rund zwei Monate dauernden Behandlung in einer Klinik am Bodensee an diesem Mittwoch nach Thüringen zurück. Die stationäre Behandlung sei erfolgreich abgeschlossen, sagte sein behandelnder Arzt Joachim Liepert von den Kliniken Schmieder am Dienstag in Allensbach bei Konstanz.

Althaus hatte am 1. Januar bei einem Skiunfall in Österreich ein schweres Schädel-Hirn-Traum erlitten. Dabei war eine Skifahrerin getötet worden (wie berichtet). Die CDU hatte Althaus am Wochenende zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl in Thüringen im August gewählt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)
Personen
Dieter Althaus (36)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »