Ärzte Zeitung, 24.03.2009

Pianist Lang Lang verbannt bei sich Killerspiele

Offenburg (dpa). Der chinesische Pianist Lang Lang hat nach dem Amoklauf eines Schülers mit 16 Toten in Winnenden alle sogenannten Killerspiele von seiner Playstation verbannt. "Ich will bei mir selbst ansetzen und ein gutes Beispiel geben", sagte der 26- Jährige. "

Der Amoklauf hat mich derart geschockt, dass ich nicht zur Tagesordnung übergehen möchte." Er habe sich in der Vergangenheit mit Killerspielen die Zeit vertrieben. "Diese Gedankenlosigkeit können wir uns nach diesem Amoklauf nicht mehr leisten." Der Pianist ist derzeit auf Welttournee, Stationen sind unter anderem Baden-Baden und Stuttgart.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »