Ärzte Zeitung online, 23.03.2009

50 Jahre Zeitsignal - Jubiläum in Braunschweig

Braunschweig (dpa). Die Hüterin der Zeit sitzt in Braunschweig: Seit 50 Jahren sendet die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) die Zeit an alle Funkuhren in Deutschland und weiten Teilen Europas. Das Jubiläum wurde am Montag mit einem Kolloquium gefeiert.

Wenn am kommenden Wochenende in der Nacht vom 28. auf den 29. März die Funkuhren automatisch umgestellt werden, liegt dies in der Verantwortung der PTB. Um 2.00 Uhr springt die Zeit auf 3.00 Uhr, und die Sommerzeit (MESZ) beginnt.

Dieser jährlich am letzten Märzwochenende wiederkehrende Vorgang ist seit 1978 im "Gesetz über die Zeitbestimmung" festgeschrieben. Dort wird auch die PTB als gesetzliche Hüterin der Zeit benannt.

"Unser Sender DCF77 hat eine Reichweite von 2000 Kilometern und erreicht damit Funkuhren in fast ganz Europa", sagte Dirk Piester, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Zeitlabor der PTB. Der Langwellensender DCF77 steht in Mainflingen in der Nähe von Frankfurt. Von hier aus überträgt er die Zeit an geschätzte 100 Millionen Funkuhren.

DCF77 war der erste Sender dieser Art in Europa und der zweite weltweit. Er überträgt die Zeit, die in Braunschweig mit Atomuhren präzise bestimmt wird. Neben dem DCF77 gibt es in Europa noch einen Sender in der Schweiz und einen in England, der die dort gültige Zeit aussendet.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »