Ärzte Zeitung online, 24.03.2009

Mutter will Kinder vergiften und ruft dann den Rettungsdienst

Hildesheim (dpa). Eine verzweifelte Mutter aus Hildesheim hat versucht, ihre beiden Kinder mit einer Medikamenten-Überdosis zu töten. Als es dem fünfjährigen Jungen und dem acht Jahre alten Mädchen jedoch immer schlechter ging, besann sich die 38-Jährige und alarmierte den Rettungsdienst.

Entsprechende Medienberichte Berichte bestätigte die Staatsanwaltschaft Hildesheim am Dienstag. Die Geschwister kamen am Sonntag mit Vergiftungserscheinungen ins Krankenhaus. Ein Kind sei in einem äußerst kritischen Zustand gewesen. Nähere Angaben machte die Staatsanwaltschaft nicht. Nach Informationen der "Hildesheimer Allgemeinen Zeitung" litt die Frau unter der Trennung von ihrem Mann und plante offenbar, auch sich selbst das Leben zu nehmen. Sie ist inzwischen in einer psychiatrischen Einrichtung.

Topics
Schlagworte
Panorama (30363)
Recht (11867)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »