Ärzte Zeitung online, 25.03.2009

Schüler verteilen Quecksilber an Mitschüler - vermutlich Vergiftung

Sollstedt (dpa). Zwei Schüler haben in Thüringen giftiges Quecksilber mit in die Schule gebracht und an ihre Mitschüler verteilt. Vier Jugendliche mussten daraufhin mit einer mutmaßlichen Quecksilbervergiftung ins Krankenhaus, wie die Polizei in Nordhausen am Mittwoch mitteilte.

13 weitere Schüler und Betreuer des Heilpädagogischen Zentrums Wülfingerode seien vorsorglich in eine Klinik gebracht worden. Die 11 und 13 Jahre alten Jugendlichen hatten das Schwermetall bereits am Montag mit dabei. Die Lehrkräfte bemerkten das aber erst am Dienstag und ließen die Einrichtung evakuieren. Die Schule soll zunächst geschlossen bleiben.

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »