Ärzte Zeitung online, 26.03.2009

Psychologen aus Münster entwickeln Internet-Lesetest für Kinder

Münster (dpa). Psychologen der Universität Münster haben einen Internet-Test entwickelt, um das Leseverständnis von Kindern zu überprüfen.

Der Test erfasse nicht nur einmalig die Leistungen der Schüler, sondern dokumentiere auch die Veränderungen der Leistung im Laufe eines Schuljahrs, teilte eine Sprecherin der Hochschule am Mittwoch mit. Es würde sowohl die Lesezeit gemessen als auch Verständnisfragen gestellt. Das nicht öffentlich zugängliche Verfahren sei bereits erfolgreich an mehreren Grundschulen getestet worden.

Durch die Langzeit-Tests im 14-Tage-Rhythmus könnten die Lernverläufe exakt abgebildet werden, hieß es weiter. Auf diese Weise lasse sich dokumentieren, wie die Lesegeschwindigkeit und das Textverständnis steigen. Da die Tests über das Internet bearbeitet würden, entfalle zudem der Korrekturaufwand für die Lehrer, und die Schüler erhielten sofort eine Rückmeldung zu ihren Leistungen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30354)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »