Ärzte Zeitung online, 26.03.2009

Zahl der tödlichen Badeunfälle 2008 gestiegen

HANNOVER (dpa). Die Zahl der tödlichen Badeunfälle in Deutschland steigt. Im vergangenen Jahr ertranken bundesweit 475 Menschen, 52 mehr als im Vorjahr.

"Nur der wenig sonnige Sommer hat noch Schlimmeres verhindert", sagte der Präsident der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), Klaus Wilkens, am Donnerstag in Hannover. Rund 90 Prozent der Unfälle ereigneten sich in Flüssen und Seen im Binnenland, in der Nord- und Ostsee ging die Zahl der Ertrunkenen dagegen weiter zurück. Dort starben 14 Menschen, 5 weniger als 2007. Auch Kinder ertrinken immer seltener, dagegen steigen die Zahlen bei den Senioren.

Topics
Schlagworte
Panorama (30492)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »