Ärzte Zeitung, 31.03.2009

"Text-Wahn-Sinn"in der Uniklinik Heidelberg

FRANKFURT/MAIN (Smi). "Text-Wahn-Sinn" lautet der Titel einer neuen Ausstellung, die die Sammlung Prinzhorn im Psychiatrischen Universitätsklinikum in Heidelberg noch bis zum 3. Mai präsentiert. Zu sehen sind Schriftwerke und Texte ehemaliger Anstaltsinsassen sowie die Reaktionen zweier zeitgenössischer Künstler.

Lisa Niederreiter etwa zeigt unter dem Titel "Schwarzseiden" ein Antwortkleid und ein Cape für Agnes Richter (1844-1918), von der die Sammlung Prinzhorn ein über und über in deutscher Kurrentschrift besticktes Jäckchen aus dem Jahr 1895 besitzt.

Peter Riek beschäftigt sich in seiner Arbeit "Daß.Hab.Ich.Auch. Schon.Einmal.Gezeichnet" mit Werken der 1857 geborenen Künstlerin Barbara Suckfüll, die von 1907 bis an ihr Lebensende in der Kreis-Irren-Anstalt Werneck zugebracht hat.

Die Sammlung Prinzhorn enthält rund 5000 Arbeiten von etwa 450 Patienten psychiatrischer Anstalten.

Infos: www.prinzhorn.uni-hd.de

Topics
Schlagworte
Panorama (30662)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »