Ärzte Zeitung, 31.03.2009

"Text-Wahn-Sinn"in der Uniklinik Heidelberg

FRANKFURT/MAIN (Smi). "Text-Wahn-Sinn" lautet der Titel einer neuen Ausstellung, die die Sammlung Prinzhorn im Psychiatrischen Universitätsklinikum in Heidelberg noch bis zum 3. Mai präsentiert. Zu sehen sind Schriftwerke und Texte ehemaliger Anstaltsinsassen sowie die Reaktionen zweier zeitgenössischer Künstler.

Lisa Niederreiter etwa zeigt unter dem Titel "Schwarzseiden" ein Antwortkleid und ein Cape für Agnes Richter (1844-1918), von der die Sammlung Prinzhorn ein über und über in deutscher Kurrentschrift besticktes Jäckchen aus dem Jahr 1895 besitzt.

Peter Riek beschäftigt sich in seiner Arbeit "Daß.Hab.Ich.Auch. Schon.Einmal.Gezeichnet" mit Werken der 1857 geborenen Künstlerin Barbara Suckfüll, die von 1907 bis an ihr Lebensende in der Kreis-Irren-Anstalt Werneck zugebracht hat.

Die Sammlung Prinzhorn enthält rund 5000 Arbeiten von etwa 450 Patienten psychiatrischer Anstalten.

Infos: www.prinzhorn.uni-hd.de

Topics
Schlagworte
Panorama (30361)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »