Ärzte Zeitung online, 31.03.2009

Säugling in Bayern vor Klinik ausgesetzt

NEU-ULM (dpa). Ein etwa fünf Tage altes Mädchen ist am frühen Montagmorgen in der Nähe der Donauklinik in Neu-Ulm (Bayern) ausgesetzt worden. Nach Polizeiangaben ist das Kind wohlauf. Eine Anruferin hatte das Klinikpersonal gegen 4 Uhr auf das Baby aufmerksam gemacht.

"Es spricht einiges dafür, dass der Anruf von der Mutter selbst kam", sagte ein Sprecher der Polizei in Neu-Ulm. Das Mädchen war in eine Decke gewickelt, muste aber trotzdem wegen leichter Unterkühlung in der Klinik versorgt werden. Hinweise auf die Eltern gab es zunächst nicht. Die Polizei Neu-Ulm nahm die Ermittlungen auf.

Topics
Schlagworte
Panorama (30167)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »