Ärzte Zeitung online, 02.04.2009

Gefälschte Medikamente "made in China"

MIDDLESBROUGH (men). Bei einer Razzia im nordenglischen Middlesbrough haben britische Ermittler Medikamentenfälschungen im Wert von rund 500 000 £ sichergestellt. Vier Personen wurden festgenommen.

Wie die britische Aufsichtsbehörde Medicines and Healthcare products Regulatory Agency (MHRA) mitteilte, handelt es sich bei den gefälschten Medikamenten um Stimmungsaufheller, Präparate gegen erektile Dysfunktion und Mittel zur Gewichtsreduktion. Die genaue Zusammensetzung der beschlagnahmten Arzneimittel werde nun in einer forensischen Analyse geprüft.

In einer Undercover-Operation hatten die Ermittler der MHRA die Medikamente am Donnerstag sichergestellt. Dabei nahmen sie zwei Männer und zwei Frauen chinesischer Nationalität fest. Den Ermittlungen zufolge sollen die Medikamentenfälschungen in China hergestellt worden sein.

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »