Ärzte Zeitung online, 02.04.2009

Deutschlands älteste Abgeordnete scheidet enttäuscht aus Politik aus

MÜNCHEN (dpa). Deutschlands älteste Abgeordnete Barbara Rütting (Grüne) hat sich mit 81 Jahren tief enttäuscht aus der Politik verabschiedet.

Die frühere Filmschauspielerin, Tierschützerin und Expertin für gesunde Ernährung legte am Donnerstag wie angekündigt wegen ihrer Herzbeschwerden das Mandat im Bayerischen Landtag nieder.

In einer "nicht gehaltenen Abschiedsrede" machte Rütting die Politik für ihre Gesundheitsprobleme mit verantwortlich. "Erscheint einem die geleistete Arbeit zunehmend sinnlos, wird man krank", schrieb Rütting.

Mit 76 Jahren als Späteinsteigerin in den Landtag

Der 50er-Jahre-Filmstar ("Geierwally") war bei der Landtagswahl 2003 im Alter von 76 Jahren als Späteinsteigerin in den Landtag eingezogen und wollte eigentlich nur eine Legislaturperiode absolvieren.

Ihre neuerliche Kandidatur bei der Landtagswahl 2008 gefiel auch manchen Grünen-Abgeordneten nicht, da sie damit einen Listenplatz für Jüngere blockierte. Rütting holte dann aber in Oberbayern viele Stimmen für ihre Partei.

Topics
Schlagworte
Panorama (30362)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »