Ärzte Zeitung online, 06.04.2009

Ehepaar stirbt nach Grillabend an giftigem Gas

HALBERSTADT (dpa). Tragisches Ende eines Grillabends: In Halberstadt sind ein Mann und seine Frau an giftigem Kohlenmonoxid erstickt. Sie hatten den Holzkohlegrill nach dem Grillen von der Terrasse in den Wintergarten gestellt, um mit ihm zu heizen.

Das Unglück ereignete sich am Samstagabend, wurde aber erst am Sonntag bemerkt, wie die Polizei in Halberstadt (Sachsen-Anhalt) am Montag mitteilte. Die 24-jährige Tochter, die nach dem Grillabend zu sich nach Hause gefahren war, entdeckte gemeinsam mit Nachbarn die Leichen, nachdem sie zuvor ihre Eltern nicht erreicht hatte.

Die Polizei geht davon aus, dass das Paar noch im geschlossenen Wintergarten weiter Kohlen auf den Grill legte und die gefährliche Gasentwicklung nicht bemerkte.

Kohlenmonoxid (CO) ist ein farb- und geruchloses Gas. Wird es eingeatmet, blockiert es die Aufnahme von Sauerstoff im Blut.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)
Wirkstoffe
Sauerstoff (479)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »