Ärzte Zeitung online, 07.04.2009

Update 11:52 Uhr: Vermutlich zwei Tote bei Amoklauf im Landgericht

LANDSHUT (dpa). Im Landshuter Landgericht hat es am Dienstag eine Schießerei gegeben. Bei dem Täter soll es sich nach Medienberichten um einen 60- jährigen Mann handeln. Er soll als Zuschauer in einem Zivilprozess gesessen und plötzlich um sich geschossen haben.

Nach Angaben der Polizei soll in mehreren Räumen des Gerichtsgebäudes geschossen worden sein. Es soll zwei Tote und mehrere Verletzte gegeben haben, sagte ein Polizeisprecher. Die Informationen seien allerdings noch sehr vage. Das Gericht wurde evakuiert.

Nach Angaben des Polizeisprechers soll ein Täter in verschiedenen Sitzungssälen geschossen haben. "Es gibt vermutlich mehrere Verletzte, aber auch Tote", sagte der Sprecher. Das Geschehen sehe nach einem Amoklauf aus. "Der Täter ist vermutlich unter den Toten", erklärte der Polizeisprecher.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »