Ärzte Zeitung online, 07.04.2009

Mehr Kinder mit Alkoholvergiftung im Krankenhaus

HAMBURG (dpa). Immer mehr Kinder und Jugendliche müssen nach einer Statistik der Techniker Krankenkasse wegen Alkoholvergiftungen ins Krankenhaus. Im vergangenen Jahr registrierte die Kasse 1765 solcher Krankenhauseinweisungen, 174 Fälle mehr als 2007.

Das sogenannte Komasaufen stehe somit inzwischen auf Platz 15 der häufigsten Ursachen für Krankenhausaufenthalte bei Minderjährigen, teilte die TK am Dienstag in Hamburg nach Auswertung ihrer Versichertendaten mit. Auf die Gesamtbevölkerung hochgerechnet ergäben sich jährlich fast 20 000 alkoholbedingte Krankenhausaufenthalte von Jugendlichen und Kindern.

Lesen Sie dazu auch:
Trend zum "Komasaufen" ungebrochen
Was "Koma-Saufen" den Beitragszahler kostet

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »