Ärzte Zeitung online, 10.04.2009

Kinder trinken Wodka bis zur Besinnungslosigkeit

PADERBORN (dpa). Mit 11, 12 und 13 Jahren im Wodka-Rausch: Drei Kinder haben sich bei einem Spielplatz im westfälischen Paderborn bis zur Besinnungslosigkeit betrunken und sind im Krankenhaus gelandet, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte.

Die Beamten entdeckten am Mittwoch zuerst einen Zwölfjährigen schlafend im Sandkasten. "Erst nach mehrmaligem Schütteln, konnte der Junge, der sich kaum artikulieren konnte, geweckt werden", hieß es. "Nur wenige Meter neben dem Sandkasten lag ein 13-jähriges Mädchen, das sich ebenso wie der Junge wiederholt übergeben hatte und auch erst nach mehrfachem Ansprechen nur ansatzweise mit den Polizisten sprechen konnte." Der Junge und das Mädchen rochen stark nach Alkohol. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht. Ein dritter Saufkumpan war sogar erst elf. Der Junge hatte sich nach Hause ins Bett geschleppt, sein Vater rief aber wegen der Wodka-Fahne den Notruf.

Eines der Kinder konnte nach ambulanter Behandlung noch am Mittwochabend wieder aus ärztlicher Obhut entlassen werden. Die anderen Schüler verbrachten die Nacht in der Klinik. Alkohol-Promillewerte wurden bei den Kindern nicht gemessen.

Nach ersten Aussagen hatte die Runde zu fünft Wodka getrunken. Demnach waren noch zwei Jugendliche dabei, deren Identität vorerst unklar blieb.

Topics
Schlagworte
Panorama (30669)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4344)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »