Ärzte Zeitung online, 10.04.2009

Regen und Schnee in Spanien und Portugal

MADRID/LISSABON (dpa). Regen, Schnee und Kälte haben vielen Spaniern und Portugiesen bei ihren Oster-Ausflügen einen Strich durch die Rechnung gemacht. In der gesamten Nordhälfte der Iberischen Halbinsel herrschte am Freitag regnerisches Wetter. In höher gelegenen Regionen fiel sogar Schnee. In der Gegend um Segovia nördlich von Madrid mussten nach Angaben der Behörden wegen heftiger Schneefälle mehrere Oster-Prozessionen abgesagt werden.

Die Temperaturen gingen in Nord- und Mittelspanien stark zurück. Vielerorts erreichten die Höchstwerte nicht einmal zehn Grad. Auf der Ferieninsel Mallorca wurde es bei wechselhaftem Wetter bis zu 16 Grad warm. Im Norden Portugals gaben die Behörden für mehrere Bezirke im Binnenland Schnee-Warnungen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30353)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »