Ärzte Zeitung online, 14.04.2009

Polizei warnt vor Spendenaufruf nach Amoklauf

WINNENDEN (dpa). Die Polizei warnt vor einem suspekten Spendenaufruf für die Hinterbliebenen des Amoklaufs, der einen Monat nach dem Massaker in Winnenden aufgetaucht ist.

Die Bürger werden in einem Flugblatt aufgerufen, eine 0900er Telefonnummer anzurufen, um den Hinterbliebenen pro Anruf 5 Euro "für die Folgekosten" zu spenden. Das Geld werde an die Betroffenen weitergeleitet.

Die Spendenaktion sei der Stadt nicht bekannt, warnte die Polizei am Dienstag. Wer dem Hilfeaufruf bereits gefolgt sei, solle sich bitte melden. Die Polizei vermutet hinter der Aktion eine Firma mit Sitz in Cottbus, die für ähnliche Aktionen bereits mehrfach abgemahnt worden sei.

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »