Ärzte Zeitung online, 14.04.2009

Tirolerin wegen Bedrohung von CSI-Star verurteilt

WIEN (dpa). Eine 41-jährige Tirolerin, die dem "CSI Miami"-Star David Caruso mit dem Tod drohte, muss für sieben Monate ins Gefängnis. Das Landgericht ordnete außerdem ihre Einweisung in eine Anstalt für geistig abnormale Rechtsbrecher an, meldete die österreichische Nachrichtenagentur APA am Dienstag.

Das Gericht verurteilte die Frau wegen "gefährlicher Drohung". Sie habe in rund 120 Briefen den US-amerikanischen Schauspieler aus der TV-Serie um ein Autogramm gebeten, doch weil Caruso dem nicht nachgekommen sei, drohte sie schließlich, ihn umzubringen. Nach Angaben einer psychiatrischen Sachverständigen leidet die Frau unter einer "kombinierten Persönlichkeitsstörung", die weitere Straftaten befürchten lasse.

Bereits im vergangenen Jahr hätte sich die Tirolerin wegen Stalkings zum ersten Mal vor Gericht verantworten sollen. Sie blieb aber der Verhandlung fern und floh nach Mexiko, wo sie im Februar von der Polizei verhaftet wurde.

Topics
Schlagworte
Panorama (30498)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »