Ärzte Zeitung online, 14.04.2009

Tirolerin wegen Bedrohung von CSI-Star verurteilt

WIEN (dpa). Eine 41-jährige Tirolerin, die dem "CSI Miami"-Star David Caruso mit dem Tod drohte, muss für sieben Monate ins Gefängnis. Das Landgericht ordnete außerdem ihre Einweisung in eine Anstalt für geistig abnormale Rechtsbrecher an, meldete die österreichische Nachrichtenagentur APA am Dienstag.

Das Gericht verurteilte die Frau wegen "gefährlicher Drohung". Sie habe in rund 120 Briefen den US-amerikanischen Schauspieler aus der TV-Serie um ein Autogramm gebeten, doch weil Caruso dem nicht nachgekommen sei, drohte sie schließlich, ihn umzubringen. Nach Angaben einer psychiatrischen Sachverständigen leidet die Frau unter einer "kombinierten Persönlichkeitsstörung", die weitere Straftaten befürchten lasse.

Bereits im vergangenen Jahr hätte sich die Tirolerin wegen Stalkings zum ersten Mal vor Gericht verantworten sollen. Sie blieb aber der Verhandlung fern und floh nach Mexiko, wo sie im Februar von der Polizei verhaftet wurde.

Topics
Schlagworte
Panorama (30667)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »