Ärzte Zeitung online, 14.04.2009

"Nature"-Herausgeber Sir John Maddox gestorben

LONDON (dpa). Der langjährige Herausgeber des britischen Wissenschaftsjournals "Nature", John Maddox, ist tot. Maddox starb am Sonntag im Alter von 83 Jahren, wie ein Sprecher des renommierten Fachjournals am Dienstag mitteilte. Der Wissenschaftsjournalist erlag den Folgen einer Lungenentzündung.

Nach seinem Chemie- und Physikstudium in Oxford und London hielt Maddox zunächst Physik-Vorlesungen in Manchester, bevor er 1955 als Wissenschaftsjournalist zum "Manchester Guardian" ging.

Von 1966 bis 1973 und später noch einmal zwischen 1980 und 1995 war er Herausgeber von "Nature" und verhalf dem Journal zu internationaler Anerkennung. Für seine Verdienste um die Wissenschaft wurde Sir John im Jahr 1995 zum Ritter geschlagen. Er hinterlässt seine Frau und vier Kinder.

Topics
Schlagworte
Panorama (30361)
Krankheiten
Lungenentzündung (767)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »