Ärzte Zeitung, 17.04.2009

Harsche Vorwürfe gegen Papst Benedikt

AMSTERDAM (dpa). Papst Benedikt XVI. ist in einer Gerichts-Show des öffentlich-rechtlichen Fernsehens der Niederlande für Millionen von Aids-Toten verantwortlich gemacht worden. Eine fünfköpfige "Bürger-Jury" befand dabei, der Papst sei "schuldig", weil er mit Äußerungen gegen den Gebrauch von Kondomen die Ausbreitung von Aids fördere. Benedikt XVI. hatte Mitte März auf seiner ersten Afrikareise mit Blick auf Aids erklärt, dass Kondome "das Problem noch verschlimmern".

Topics
Schlagworte
Panorama (30502)
AIDS / HIV (1732)
Krankheiten
AIDS (3216)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »