Ärzte Zeitung, 17.04.2009

Harsche Vorwürfe gegen Papst Benedikt

AMSTERDAM (dpa). Papst Benedikt XVI. ist in einer Gerichts-Show des öffentlich-rechtlichen Fernsehens der Niederlande für Millionen von Aids-Toten verantwortlich gemacht worden. Eine fünfköpfige "Bürger-Jury" befand dabei, der Papst sei "schuldig", weil er mit Äußerungen gegen den Gebrauch von Kondomen die Ausbreitung von Aids fördere. Benedikt XVI. hatte Mitte März auf seiner ersten Afrikareise mit Blick auf Aids erklärt, dass Kondome "das Problem noch verschlimmern".

Topics
Schlagworte
Panorama (30367)
AIDS / HIV (1714)
Krankheiten
AIDS (3187)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »