Ärzte Zeitung online, 21.04.2009

Bärlauch mit Giftpflanze verwechselt - Sammler tot

MÜNCHEN (dpa). Ein 70-jähriger Bärlauch-Sammler aus Neufahrn bei Freising ist an den Folgen einer Vergiftung mit Blättern der Herbstzeitlose gestorben. Er hatte die giftige Pflanze mit dem ihr sehr ähnlich sehenden Bärlauch verwechselt und am Freitag in großen Mengen verzehrt.

Am Samstag sei er dann mit Brennen im Hals, Übelkeit und Durchfall ins Krankenhaus eingeliefert worden, am Sonntag sei er gestorben. Die Todesursache war Multiorganversagen, sagte Professor Thomas Zilker, Leiter der Toxikologie am Klinikum rechts der Isar in München, am Dienstag.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »