Ärzte Zeitung online, 21.04.2009

Bärlauch mit Giftpflanze verwechselt - Sammler tot

MÜNCHEN (dpa). Ein 70-jähriger Bärlauch-Sammler aus Neufahrn bei Freising ist an den Folgen einer Vergiftung mit Blättern der Herbstzeitlose gestorben. Er hatte die giftige Pflanze mit dem ihr sehr ähnlich sehenden Bärlauch verwechselt und am Freitag in großen Mengen verzehrt.

Am Samstag sei er dann mit Brennen im Hals, Übelkeit und Durchfall ins Krankenhaus eingeliefert worden, am Sonntag sei er gestorben. Die Todesursache war Multiorganversagen, sagte Professor Thomas Zilker, Leiter der Toxikologie am Klinikum rechts der Isar in München, am Dienstag.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »