Ärzte Zeitung online, 23.04.2009

So wenige Verkehrstote wie noch nie in einem Monat

WIESBADEN (dpa). Die Zahl der Verkehrstoten auf Deutschlands Straßen ist auf ein historisches Tief gesunken: 249 Menschen starben im Februar bei Verkehrsunfällen. Das ist nicht nur der niedrigste Februar-Wert, sondern der niedrigste Monatswert seit Beginn dieser Statistik im Jahr 1953, berichtete das statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden.

Die Behörde führte dies darauf zurück, dass der Februar zwei bis drei Tage weniger hat als die anderen Monate. Außerdem sei der Winter im Februar 2009 besonders hart gewesen. Deshalb sei langsamer gefahren worden und die Unfälle seien weniger folgenschwer gewesen.

Im Vergleich zum Februar 2008 sank die Zahl der tödlich Verunglückten um 46 (16 Prozent). Auf 22 400 (um 18 Prozent) ging die Zahl der Menschen zurück, die bei Verkehrsunfällen verletzt wurde. Insgesamt ereigneten sich im Februar 167 500 Straßenverkehrsunfälle.

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »