Ärzte Zeitung online, 24.04.2009

BH-Bügel rettet Amerikanerin vor tödlicher Kugel

WASHINGTON (dpa). Das ist wirklich ein "Wonderbra": Der Drahtbügel ihres Büstenhalters hat eine Amerikanerin vor einer wahrscheinlich tödlichen Kugel gerettet.

Nach Medienberichten vom Donnerstag hatte die 57-Jährige aus Detroit (Michigan) am Dienstag drei Teenager dabei beobachtet, wie sie in das Haus einer Nachbarin einbrachen. Das Trio seinerseits erspähte die Frau, und einer der Einbrecher eröffnete das Feuer. Die Kugel prallte jedoch vom BH-Drahtbügel ab.

Die Frau kam mit einem Bluterguss davon und konnte die Polizei alarmieren. Allerdings zu spät: Die drei jungen Leute flüchteten mit ihrer Beute, einem Beutel voller Schmuck.

Topics
Schlagworte
Panorama (30371)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »