Ärzte Zeitung online, 04.05.2009

Kletterer überlebt Sturz aus 45 Metern

LONDON (dpa). Ein Kletterer hat an der englischen Felsenküste einen Sturz aus 45 Metern Höhe überlebt. Der 28-Jährige war von einer Klippe in der Grafschaft Dorset an der englischen Kanalküste gefallen und kam mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus.

"Er ist ein Glückspilz, das überlebt zu haben", sagte ein Sprecher der Küstenwache. Der 22 Jahre alte Begleiter des Kletterers musste von den Rettungskräften aus einer Felsspalte geborgen werden. Nach Erkenntnissen der Polizei waren die beiden Männer aus London ohne Sicherheitsvorkehrungen wie Gurte, Seile oder Helme über die Klippen geklettert.

Topics
Schlagworte
Panorama (30363)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »