Ärzte Zeitung, 19.05.2009

Ex-Fußballerin Nia Künzer setzt sich für Kinder ein

FRANKFURT/MAIN (Smi). Fußballweltmeisterin Nia Künzer unterstützt ab sofort die Kampagne "Kinder stark machen" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Die Ex-Profispielerin, die Deutschlands Fußballfrauen 2003 mit ihrem "Golden Goal" den Weltmeistertitel schenkte, arbeitet heute als Diplom-Pädagogin.

"Ein starkes Selbstwertgefühl kann Kindern helfen, in späteren schwierigen Lebenssituationen Nein zu Tabak, Alkohol und anderen Suchtmitteln zu sagen", erklärte die BZgA-Botschafterin. Auf der Kampagnen-Internetseite schreibt Nia Künzer in einer eigenen Rubrik regelmäßig Beiträge zu Sport, Gesundheit und Suchtprävention.

www.kinderstarkmachen.de

Topics
Schlagworte
Panorama (30361)
Organisationen
BZgA (641)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4215)
Personen
Nia Künzer (5)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »