Ärzte Zeitung online, 15.05.2009

Betrunkener Kurierfahrer liefert Paket bei der Polizei ab

HOMBERG (dpa). Ausgerechnet bei der Polizei hat ein betrunkener Kurierfahrer ein Paket abgeliefert. Der 43-Jährige hatte nach Angaben der Polizei vom Donnerstag am Vormittag eine Sendung bei der Polizeistation im nordhessischen Homberg abgegeben.

Als die Beamten deutlichen Alkoholgeruch wahrnahmen, winkte der Mann ab: Er liefere nur aus, "ein Kumpel" fahre den Wagen. Gleich drauf setzte er sich allerdings hinter das Steuer seines Kleinlasters und brauste davon. Zwei Polizisten fuhren sofort hinterher, kassierten den Führerschein ein und nahmen eine Atemprobe: Der Mann hatte mehr als zwei Promille.

Topics
Schlagworte
Panorama (30353)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »