Ärzte Zeitung, 18.05.2009

Kostenlose Arzneien für US-Arbeitslose

NEW YORK (nös). Der Pharmakonzern Pfizer will arbeitslosen US-Amerikanern kostenlos Medikamente zur Verfügung stellen. Das Programm richte sich an Bürger, die seit Jahresbeginn arbeitslos sind und sich in einer finanziellen Notlage befinden, teilte das Unternehmen in New York mit.

Bedingung für die Teilnahme sei außerdem, dass die Betroffenen ihren Versicherungsschutz verloren haben. Teilnehmer, die sich bis zum Jahresende in das Programm MAINTAIN einschreiben, erhalten die Medikamente dann bis zu zwölf Monate lang kostenlos, so das Unternehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »