Ärzte Zeitung online, 18.05.2009

Überlinger kippen Kneippweltrekord

ÜBERLINGEN (dpa). 1154 Menschen haben am Sonntag im baden-württembergischen Überlingen den Weltrekord im Wassertreten gebrochen. Auf einer Länge von rund 150 Metern standen Menschen in mehreren Reihen im Flachwasserbereich des Strandbades am Bodensee.

Auf das Kommando der Kneippexpertin Ursula Lohrer staksten die Unerschrockenen 90 Sekunden lang im Storchengang durch das 15 Grad kalte Wasser. Mit dabei war auch Überlingens Oberbürgermeisterin Sabine Becker.

Der Kneippverein Überlingen hatte zu dem Spektakel aufgerufen, um den Rekord der Insel Usedom vom vergangenen November mit 853 Teilnehmern zu brechen. Mit dem Massen-Wassertreten wollte der baden-württembergische Kneippbund auch an den Gesundheitspfarrer Sebastian Kneipp gedenken, der Wasseranwendungen populär gemacht hat und dessen Geburtstag sich am Sonntag zum 188. Mal jährte.

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »