Ärzte Zeitung online, 19.05.2009

Zocker verklagt Kasino nach Millionenverlust

SYDNEY (dpa). Ein australischer Zocker hat nach Millionenverlusten das Crown-Spielkasino in Melbourne verklagt. Das Kasino habe ihn mit Freiflügen und Hotelzimmern verführt und gegen sein selbst erwirktes Hausverbot verstoßen, sagten Anwälte von Harry Kakavas (42) am Montag vor Gericht in Melbourne.

Der früher steinreiche Immobilienmakler hat nach eigenen Angaben zwischen 2004 und 2006 etwa 20 Millionen australische Dollar (gut 11 Millionen Euro) bei dem Kartenspiel Baccara verloren. Er verlangt 50 Millionen Dollar Wiedergutmachung.

Kakavas hatte vor 15 Jahren seine Abhängigkeit vom Zocken erkannt und 1995 bei dem Kasino zu seinem eigenen Schutz ein Hausverbot erwirkt. Das Management habe dagegen verstoßen, so die Klage. Es registrierte Kakavas unter einem Decknamen als ausländischen Gast. Der Mann wurde Dutzende Male mit dem Privatjet des Kasinos aus Queensland eingeflogen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30498)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4282)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »