Ärzte Zeitung online, 20.05.2009

Polizei weckt Triebtäter im Bett des Opfers

WÜRZBURG (dpa). Ein betrunkener Triebtäter ist in Würzburg im Bett seines Opfers eingeschlafen und von der Polizei geweckt worden. Der Mann hatte zuvor eine 62 Jahre alte Frau in der Innenstadt mit einem Messer bedroht, sie in ihre Wohnung gedrängt und sexuell missbraucht.

Da der 52-Jährige zu viel Alkohol getrunken hatte, schlief er nach den Übergriffen ein, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Frau nutzte ihre Chance und alarmierte die Beamten. Diese fanden den 52-Jährigen seelenruhig schlafend in dem fremden Bett. Der polizeibekannte Mann wurde in Haft genommen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4286)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »