Ärzte Zeitung, 28.05.2009

66-jährige Britin bringt Jungen zur Welt

LONDON(dpa). Eine Britin hat im Alter von 66 Jahren ihr erstes Kind bekommen. Sie ist damit die älteste Gebärende im Königreich. Der 2400 Gramm schwere Junge sei am Dienstag per Kaiserschnitt zur Welt gekommen, berichtete die Zeitung "Daily Mirror". Der Geburtstermin sei ursprünglich erst für Juni angesetzt gewesen.

Auf Anraten ihrer Ärzte habe sich die geschiedene Geschäftsfrau jedoch früher als geplant in das Universitätskrankenhaus von Cambridge begeben. Mutter und Kind seien wohlauf. Die 66-Jährige hatte sich in einer Klinik in der Ukraine mittels Spender-Ei und Sperma künstlich befruchten lassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »