Ärzte Zeitung online, 03.06.2009

Lebensmittelwirtschaft warnt vor Ampelkennzeichnung

BONN(dpa). Die Wirtschaft lehnt eine Lebensmittelkennzeichnung in Ampelfarben trotz der Pläne einzelner Unternehmen ab. "Eine gute Ernährung bedeutet immer eine Zusammenstellung verschiedenster Lebensmittel", teilte der Branchenverband Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde am Mittwoch in Bonn mit.

Das Ampel-System lasse außer Acht, dass Lebensmittel eine Kombination aus rot, gelb und grün seien. Die Farben stehen bei einem freiwilligen Modell in Großbritannien für einen hohen, mittleren oder niedrigen Anteil an Zucker, Salz oder Fett. Der Chef des Bundesverbands der Verbraucherzentralen, Gerd Billen, forderte im WDR ein Ampelsystem, weil dies den Einkauf erleichtere.

An diesem Donnerstag will Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) bei einem Runden Tisch mit der Wirtschaft über eine vereinfachte Kennzeichnung beraten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »